Bade-PUVA

Hilfe bei Schuppenflechte (Psoriasis)

Die Haut ist der Spiegel der Seele – und sie ist unser größtes Körperorgan. Ihre schützende Hülle bewahrt uns vor äußeren Einflüssen, kühlt oder wärmt uns und ist zugleich unser schönster Schmuck. Übermäßige Schuppenbildung, Juckreiz, der Drang selbst bei schönem Wetter die Haut am liebsten unter langen Shirts und Hosen zu verstecken – so oder ähnlich geht es vielen Betroffenen der Schuppenflechte (Psoriasis). Eine Krankheit, für die es viele Auslöser gibt und deren Krankheitsverlauf körperlich uns seelisch sehr belastend sein kann.

Auslösende Faktoren

Zahlreiche Faktoren können zur Auslösung eines neuen Schubs oder einer Verschlechterung des Krankheitsbildes führen. Beispiele dafür sind:

  • Mechanisches Reize (Verletzungen, dauernde Reibung, z.b. auch von einem Armband oder einem Gürtel)
  • Chronische Schädigungen, z.B. bei häufiger oder intensiver Reinigung, Sonnenbrand oder Verbrühungen
  • Stoffwechselstörungen, welche zuweilen hartnäckige Formen der Schuppenflechte fördern
  • Bakterielle Infekte, wie Mandelentzündungen, vor allem im Kinder- und Jugendalter
  • Medikamente, wie Betablocker, ACE-Hemmer, Lithium, Malariamittel
  • Stress
  • Alkohol, Nikotin

Schuppenflechte, Neurodermitis und andere Hauterkrankungen können uns in unserem Wohlbefinden einschränken. Oft hilft nur ein Klimawechsel – z.B. ein Urlaub oder eine Kur am Toten Meer. Doch nicht immer ist es möglich, solch einen Aufenthalt in unseren Alltag zu integrieren. In unserer Praxis stehen wir Ihnen deshalb mit der Bade-PUVA-Therapie, einer kombinierten Bade-Lichttherapie, zur Seite.

Wie läuft die Bade-PUVA-Therapie ab?

Bei der Bade-PUVA-Therpie badet der Patient für 20 Minuten in einem lichtsensibilisierenden Medikament, entweder komplett in der Wanne oder nur Hände oder Füße je nach Befund. Die Lichtempfindlichkeit der Haut wird somit kurzfristig stark erhöht.

Bade-PUVA
Bade-PUVA

Unmittelbar darauf erfolgt die UVA-Behandlung. Diese Therapie wird 3-4 mal pro Woche bis zum Abklingen der Hauterkrankung durchgeführt (bis zu 35 Behandlungen). Die Bestrahlungsdosis wird regelmäßig laut Standard erhöht.

UVA-Kabine
UVA-Kabine

Vorteile für den Patienten

  • Die Therapie ist nebenwirkungsarm und ersetzt u.U. Arzneimittel mit erheblichen Nebenwirkungen.
  • Chronische, insbesondere großflächige Hauterkrankungen können erfolgreich behandelt werden.
  • Eine wochenlange Arbeitsunfähigkeit durch Kuraufenthalte und eine Trennung von der Familie entfällt.

Haben Sie noch Fragen? Dann sprechen Sie uns bitte an – wir beraten Sie jederzeit gerne!